Montag, 5. Mai 2014

Zwar schon längst vorbei...

... ist der Koffermarkt in Uetendorf
Dennoch möchte ich dir meine spärlichen Bilder
von dort nicht vorenthalten
Einige hübsche Koffer-Aussichten 
gab es ja auf jeden Fall
den von Lucy Zapatilla zum Beispiel
(es war schön, liebe Leute wie sie kennenzulernen)
Limetta habe ich schon mal getroffen
aber ich freute mich, 
auch sie wieder zu sehen
 und ihr Koffer sah so erfrischend 
und anders aus,
als beim letzten Mal,
als wir uns sahen
So sieht es übrigens aus, 
wenn 3 Kofferdamen am Marktort ankommen
Denn das Beste an diesem Koffermarkt war 
eindeutig die Fahrt mit Gisela Duli 
Hach, was für wunderbare Kofferfrauen!
Dabei bin ich mir so gewohnt, 
einzelkämpferisch unterwegs zu sein
Aber die zwei sind ganz grosses Kino
 grossartige Gesellschaft
Vielen Dank Ihr Lieben!
Das war's dann aber auch schon...
Zwar war das Zehntenhaus Uetendorf 
ein toller Ort für einen Koffermarkt
Aber dieses Mal war ich unbarmherzig eingeklemmt,
die Platzverhältnisse waren enger als eng,
vor und hinter den Koffern
*
Die Koffer standen so nah beieinander, 
dass quasi einer in den andern überging,
dass die Wucht von 
intensiver, 
bunter, 
kreativer
Schaffenskraft,
eine brutale riesige Über- Herausforderung 
an die Wahrnehmung der BesucherInnen war
*
Belehr mich eines Bessern,
wer mag,
aber diese Umstände laden keineN ein,
den Geldbeutel hervorzuholen
-
im Gegenteil, 
es lässt die Leute eher 
so schnell als möglich das Gedrängel verlassen
und Luft holen
- verständlich...
*
Naja, 
bestimmt lag's damals auch an mir,
ich lief nach einer ziemlich schlaflosen Nacht 
nicht gerade zu Bestform auf...
koffermarktmüde fühlte ich mich aber nicht
- eher besetzt 
von wichtigen Entscheidungen,
die privat anstanden
*
Inzwischen ist klar, 
dass es dieses Sommer einen beruflichen Wechsel 
für mich geben wird 
und 
wieder wurde uns das Haus, 
das wir kaufen wollten, 
vor der Nase weggeschnappt
(Na, wenn das kein Zeichen ist...?)
Der emotionale und mentale Wirbel von Mitte April
dreht sich noch ein bisschen, 
aber inzwischen langsamer,
so dass die eine oder andere Schwingung 
in offene Richtungen fliessen kann...
Herzliche Grüsse, 
Dana Craft



P.S. Den Bericht über den Koffermarkt in Trubschachen 
letzten Samstag reiche ich baldmöglichst nach

Kommentare:

  1. Trotzdem tolle Fotos, liebe Dana. Ich bin gespannt auf übernächstes Wachende. Und freu mich wie ein kleines Kind. Schicke dir sonnige Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dana
    habe ja schon bei Lucy gelesen das es nicht so toll war in Uetendorf. Ich bin inzwischen auch davon überzeugt das es zu viele Koffermärkte gibt, man kann ja fast jedes Wochenende an einen oder sogar zwei gehen...
    Ja manchmal hat man wirklich das Gefühl das Schicksal will einem eins auswischen.
    Freue mich den Bericht aus Trubschachen dann zu lesen.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Die Koffer bergen wahrlich herrliche Schätze, liebe Dana. Für die nächsten Märkte wünsche ich viel Erfolg, und für alles andere drücke ich auch dolle die Daumen.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dana, danke für deinen tollen Bericht. Einerseits ist der Koffermarkt-Markt vielleicht etwas übersättigt und die Besucher fühlen sich ähnlich wie an einem überfüllten Koffermarkt. Die Atmosphäre hat ja jeweils schon was an sich. Trotzdem freue ich mich wieder auf einen Markt mit "normalem" Stand und viel Platz...;) Für deine nächsten Märkte wünsche ich dir viel Spass und viel Erfolg. Liebi Grüessli Sabina

    AntwortenLöschen
  5. Schön sehen deine Fotos vom Koffermarkt aus, liebe Dana und all deine Gedanken kann ich gut nach vollziehen und bin gleicher Meinung.
    Und wenn dann noch so viel im Umtrieb ist.... dann ists besonders schwierig!
    Wünsche dir drum grad ganz bsunders ganz viel Sonnenschein in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten.... he eifach immer :-))
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺