Montag, 15. Dezember 2014

Koffermarkt im 81DA in Brienz

Ein paar Bilder vom Koffermarkt im 81DA!
in Brienz dürfen natürlich nicht fehlen ...
(Immerhin sind wir nun bis
Anfang November aufgerückt
in der Berichterstattung)
Meinen Koffer habe ich ganz wenig umgebaut
Erstmals liegt der Deckel auf dem Tisch,
so kommen die Zaubersäckli schöner zur Geltung,
finde ich
Ganz abgesehen davon,
dass die Schätzchen
so viel einfacher und schneller
ausgestellt und wieder verpackt sind
(Tuch darüber spannen,
Koffer zuklappen,
vor Ort aufklappen,
Tuch weg und voilà!)
*
Der tiefere Bauch des Koffers bietet
nun oben Platz für "RegalFächer"
*
Naja, an der neuen Innenausstattung
ist noch gar nix fix ...!
Jedenfalls gefällt's mir noch gar nicht,
aber eine schnelle Übergangslösung musste her ...
*
Mein persönlicher BeraterHandwerker
hielt mich glücklicherweise davon ab,
zwar wunderschöne,
aber sehr schwere "Metall-Tablare" zu montieren
Deren Gewicht hätte vermutlich
meinen guten alten Koffer zerstört
(Mal ganz abgesehen vom unnötigen,
gewichtigen Zusatz
beim Transport mit ÖV zu den Koffermärkten
und zurück ...)
*
Aber an leichten,
und dennoch hübschen "KofferTablaren"
arbeite ich noch ...
Ein paar Eindrücke von anderen
kreativen Koffern gefällig?
(Der Blümchen-Halter ist klasse,
nicht wahr?
Zweckentfremdete Dinge
sind mir sowieso sympathisch ...)
Sehr originelle Dosen,
das Ohr und der Finger gingen ja noch so -
nur hatte ich persönlich Hemmungen,
in die geschnitzten Nasenlöcher zu fassen,
um den Deckel abzuheben ...
Natürlich durften ein paar liebe,
bekannte Gesichter nicht fehlen
und die nette Aussicht hinterm Koffer hervor
Jedenfalls war das Aquarium selten so sichtbar,
meistens war es von staunenden Kindern verdeckt ...
*
Den Koffermarkt im Landenberg in Sarnen
musste ich leider aus familären Gründen absagen ...
Schade, darauf hatte ich mich sehr gefreut!
*
Momentan komme ich kaum dazu,
meinen Koffer mit Werkeleien zu füllen,
darum habe ich mich erst gar nicht
für die vorweihnachtlichen Koffermärkte beworben
*
Kommt Zeit,
kommt Werkelei,
kommt Koffermarkt
Den Koffermarkt Kalender in der linken Spalte
möchte ich ja nun wieder
 ein wenig konsequenter aktuell halten
Mal sehn,
vielleicht gibt's im neuen Jahr wieder
den einen oder andern Anlass,
an dem ich teilnehmen darf und kann
Herzliche Grüsse,
Dana Craft

Unterwegs ...

Dass ich RegenSchirmStoff sammle,
ist ja kein Geheimnis mehr
Für mich gibt's kein geeigneteres Material
für Beutel und Täschchen,
die viel unterwegs und im Reisegepäck daheim sind:
extraleicht,
robust,
wasserabweisend,
zäh,
ganz zu schweigen von
Nähte-versäubern-unnötig
Jedoch bin ich immer gerührt,
wenn Kinder mir ihre Kinderschirme
im Mini-Format überlassen,
an denen sie üblicherweise sehr hängen
Die beiden Schwestern,
die mir diesen blau-grünen Rössli-Schirm
von ihrer Freundin brachten,
obwohl diese ihn kaum hergeben mochte,
wollten sie aber damit zum Geburtstag beschenken
Also klaute ich kurzerhand RöSi's geniale Idee
der Haargummitäschchen
und nähte die extra-leichte ReiseVersion
aus Schirmstoff
*
Ich hoffe doch sehr,
du verzeihst mir meine Frechheit,
liebste RöSi!?
*
Unseren Töchtern habe ich jedenfalls auch gleich
welche genäht ...
(was sie leider nicht davon abhält,
ihre Haarspangen trotzdem überall
herumliegen zu lassen...)
In den Herbstferien erfüllte sich
ein Traum meines Liebsten:
Wir konnten unsere mobile "Ferienwohnung"
abholen,
montieren,
ausprobieren
Weil wir deshalb sowieso
in der Bodensee-Region waren,
konnten wir uns gleich hier
noch ein bisschen umsehen
Beides kann ich inzwischen sehr empfehlen,
reisen mit Dachzelten und das Pfahlbaumuseum
Auch wenn wir sehr gut darin schlafen,
sind wir's noch nicht ganz frei
von Seekrankheit,
die Wacklerei ist noch ein wenig ungewohnt
Als unsere Töchter jedoch sahen,
dass im "Elternzelt" Seitentaschen
für Taschenlampen und Co.
eingenäht sind
und im "Kinderzelt" nicht ...
... tja,
da musste logischerweise ganz fix
eine mobile Lösung her ...
Problem behoben
mit ein wenig Fallschirmschnur,
 einem Stück Rucksacknylon
und ein paar Nähten
Leider kam die kalte Jahreszeit viel zu früh -
Nachdem wir eines frühen Morgens
in den Bergen bei 5 Grad Celsius
aus den Zelten geklettert sind,
haben wir schweren Herzens
die Camping Saison
auf den Frühling verschoben
Aber die Vorfreude ist gross!
Herzliche Grüsse,
Dana Craft

HerbstHandwerkerMarkt Ballenberg

Ist mir ja schon klar,
dass wir nicht mehr Herbst haben ...
Aber stell' dir doch einfach
 ein wunderschönes SeptemberWochenende vor,
Handwerker Markt im Freilicht Museum Ballenberg,
mit dieser Aussicht
Zwar unter meinem Label
aber ohne ersichtliches Konzept
auf dem Marktstand 
 
quasi "Chrutt u Rüebli dürenang"
ein bisschen was von meiner Mama
und von Frieda 
ein bisschen was von den Töchtern 
und natürlich ein bisschen was 
von mir
Aber alles in allem ein fröhliches,
gemütliches Marktwochenende
mit interessanten StandnachbarInnen
und viel liebstem Besuch,
der erst noch wunderfeinste Milchkonfi
mitgebracht hat!
Mmmmmmhhh, megalecker!
geschmacklich sowas zwischen
flüssigem Caramel und Kondensmilch,
eher ein Dessert als ein Brotaufstrich...
Ganz herzlichen Dank, liebe Barbara!
*
Herzliche Grüsse,
Dana Craft
 
P.S.
Irgendwann hole ich wieder zur Jetzt-Zeit auf
mit berichten, versprochen...

Freitag, 12. Dezember 2014

Gold Apfel

Ein kleines Bisschen Gold ...
... ist vom Herbst noch übrig ...
... auch wenn
inzwischen draussen PuderzuckerSchnee liegt...
*
gestrickt nach der Anleitung von Linda
Herzliche Grüsse,
Dana Craft

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Knopf am Arm

Inspiriert zu den Kanzashi-Blüten
im letzten Beitrag wurde ich eigentlich
von diesem schlichten Lederarmband,
das ich im Sommer an einem Marktstand
am italienischen Strand gekauft habe
Simple,
aus buntem Leder gestanzte Blümchen
mit 4 Löchern
auf ein Lederbändchen aufgezogen ... 
Das musste ich doch ausprobieren ...
Also hübsche Knöpfe mit 4 Löchern,
ein Lederband hervorgesucht  
und losgefädelt
 
Das hier ist mein Liebling!
weil die Knopflöcher so klein sind,
auf einen Elastic-Faden gefädelt ...
 ANLEITUNG:
Die Grösse der 4 Löcher im Knopf
bestimmt dein Material für's Band:
Lederbändel
Gummikordel
Elastic-Schnürchen
Wollfaden
Geschenkband
Paketschnur
Sternfaden
Seidenkordel
oder was auch immer
dir in die Finger kommt ...
*
Falte das Band in der Mitte
*
Fädle je ein Ende des Bandes
von der Rückseite her
durch die oberen beiden Knopflöcher
Die Schlaufe am Anfang lässt du so gross,
wie sie dir gefällt
Sie wird als Verschluss des Armbandes genutzt
*
Kreuze die Bänder auf der Vorderseite des Knopfes
Fädle die Band-Enden durch
die unteren beiden Knopflöcher
wieder auf die Rückseite des Knopfes
*
Weitere Knöpfe fädelst du genau gleich auf
Lasse soviel Abstand zwischen deinen Knöpfen
wie es dir gefällt 
Achte aber darauf,
dass beide Schnur-Abstände auf der Rückseite
gleich lang sind,
sonst hängt der Knopf schief
Die Bänder auf der Rückseite des Armbandes
sind gerade,
nicht gekreuzt
*
Messe an deinem Arm ab,
wieviele Knöpfe du auffädeln willst
*
Verknote die Band-Enden
mit der kleinen Schlaufe vom Anfang
und schneide die Bändel zurück
Et voilà!
Die Knöpfe an deinen Kanzashi-Blüten
kannst du selbstverständlich
ebenfalls auffädeln
und schon hast du ein individuelles,
edles,
hübsches
Geschenk 
für deine liebe Freundin,
für deine Mama,
Schwester,
Tante,
Oma,
etc. 
(Die Knöpfe an meinen Kanzashis
sind zu zierlich,
die Knopflöcher zu klein
für's dicke Lederband
also habe ich einfach die verknoteten
Sternfaden-Enden vom Zusammennähen auf's Band gefädelt
Geht ja auch ...
... und so geht übrigens auch ...

Also Achtung, fertig, los!
'Ran an die Knopfschachtel
und viel Spass beim auffädeln
☺☺☺
Weil die Armbänder für mich sind, 
RUMSe ich mal wieder mit...

Herzliche Grüsse,
Dana Craft