Mittwoch, 9. April 2014

Quasi - Osterbaum

Die Osterhasen-Familie in der KiTa
(in der ich arbeite) 
ist schon fleissig am Eier färben 
und dank dem Oster- Baum 
im Hintergrund,
können sich die Häschen 
mal im Schatten von der Malerei ausruhen 
Innenleben des Baumes:
mit-Sisal-umflochtener-Draht
und Pfeifenputzer,
umwickelt mit reichlich Wollvlies 
in der Waschmaschine gefilzt,
vorstehenden Draht neu umwickelt 
oder abgeknipst,
nochmals der kräftigen Madame 
in der Waschküche zur 
Achterbahn mit Schaumbad übergeben,
in Form gebogen,
wenn auch die Äste nicht besonders elegant gelangen
und nun eher einer knorrigen, 
verschnittenen Platane gleichen
grünes Wollvlies als "Moos" auf Stamm
 und Wurzeln genadelt,
Krone lose mit grünem Wollvlies behängt
(damit im Winter auch mal weisses Vlies 
als Schnee benutzt werden kann)
*
Farbtöpfe: 
Mini Blumentöpfchen mit Taschentüchern 
und abgebrochenen Zahnstochern vollgestopft ,
mit Acrylfarbe bemalt
(nicht alle Zahnstocher Pinsel 
haben den KiTa-Alltag bisher überlebt)
*
Eier:
Gutes altes Fimo geformt,
 gehäufelt, 
gebacken und das kleinere Häufchen 
mit derselben Acrylfarbe bemalt
*
Mobiliar:
Vom Baumarkt  oder aus Eisstielen 
und Astflickzapfen zusammengeleimt
*
Hasenhaus:
Schon älter, stammte mal
aus der Tier-Abteilung vom Baumarkt
*
Hasen:
Mama und Papa Hase waren ein Geschenk,
die Jungmannschaft  stammte mal von hier,
alle wohnen schon seit Jahren bei uns
Herzliche Grüsse,
Dana Craft

Rückblick Koffermarkt Sarnen

Ein sehr schöner Aspekt von Koffermärkten ist,
dass frau immer wieder besondere Orte
mit dem gewissen Etwas kennenlernt
So auch am letzten Samstag im Landenberg in Sarnen 
 
Die Organisatorinnen luden netterweise das Koffervolk
30 Minuten vor Türöffnung zum kleinen Apéro
(was meine jeweilige hektische Nervosität vor dem Markt
wunderbar verflüchtigen liess),
was noch ein paar schnelle Fotos 
vor dem grossen Ansturm zuliess,
hier die Eingangshalle mit dem Natursteinboden 
die altehrwürdige Treppe in den 1. Stock,
die wohl manche Geschichte zu erzählen hätte 
ein netter Gruss auf dem Fenstersims 
die Koffer im ersten Stock
(im zweiten oben war ich leider überhaupt nicht,
aber da waren noch mehr Koffer ausgestellt) 
Das Fenster hinter Giselas und meinem Koffer
☺ 
Alles von vorne 
(hastig hingepackte) Details  
Der Blick über die eine Kofferzeile
Dann ging's auch schon los...
über mangelndes Interesse konnte sich
 wirklich keineR beklagen!
Nachbarschaft ohne Gisela ...
... mit Gisela ... 
... Sandra zur Rechten ... 
... (wo ist) Franziska ...
... Rania ... 
... ohne Andrea ... 
Wie an jedem Koffermarkt ... 
eine grossartige Vielfalt ... 
... in der Auslage ... 
... inspirierend ...
... zauberhaft ...
(solche Kopfhörer sind doch ein Traum!)
... verspielt ... 
... klassisch ...
... bunt ... 
... geblümt ... 
... originiell ...
weitere Fotos gibt's hier 
Mein Koffermarkt Kalender
(siehe Spalte links) 
braucht dringend Aktualisierung,
da sind einige neue Koffermärkte 
angekündigt worden,
oder bereits bekannte erweitert
bei Zeit und Gelegenheit mache ich mich dahinter!
Herzliche Grüsse, 
Dana Craft


Edit:
Mein Koffermarkt Kalender ist nun aktuellst
Übrigens sorgt Regina von 
WerkHandKunst.ch ebenfalls stets dafür, 
dass ihr Koffermarkt Kalender
auf dem neusten Stand ist.
Auf ihrer Seite kannst du dich auch über 
andere Märkte und Veranstaltungen bezüglich 
Handwerk in der Schweiz informieren

Montag, 24. März 2014

Bericht vom Koffermarkt Olten

So malerisch sah unser Koffer-Markt-Platz 
am Morgen von aussen aus,
kurz bevor der Regen die Aare unter der Brücke nährte 
So sah's drinnen im Trockenen aus,
mit Blick nach links,
mit Blick nach rechts,
und mit Blick von vorn 
Liebster Besuch kam vorbei,
brachte mir Verpflegung,
Unterhaltung
und herzallerliebste Geschenke,
wie dieses wunderschöne, leinerne Z'nüniSäckli
von Barbara Balla's Reich 
Ganz herzlichen Dank, 
du Liebe!
Ich habe sooooo grosse Freude daran!
Selbstverständlich gab es auch an diesem Koffermarkt
wundervolles Handwerk,
entzückende Wesen,  
innovativ Gestaltetes 
Buntes,
Stilvolles, 
Vielfältiges 
und Edles zu bestaunen!
Wobei ich weder Zeit fand,
um überhaupt alle Koffer-Auslagen zu sehen,
noch daraus einzukaufen ...
*
Die Atmosphäre in der Brücke war grossartig,
die Infrastruktur sehr angenehm und super durchgeplant,
der BesucherInnen-Strom zahlreich, interessiert
und auch kauffreudig
Marktfahrerinnen-Herz, 
was willst du mehr?
Herzliche Grüsse,
Dana Craft

Sonntag, 23. März 2014

Farbe und Kinder

Vor ein paar Tagen in der KiTa gesehen ...
... und die wunderschönen Bilder 
haben nicht nur mich inspiriert ...
 
... sondern auch die Kinder ...
... die diese Technik sofort auch ausprobieren wollten! 
Du brauchst pro Farbe eine ausgediente, 
saubere Sprühflasche
(möglichst kleine, handliche 
sind für Kinder ab 2 Jahren von Vorteil, 
damit sie nicht zu schwer 
und die Griffe nicht zu gross sind),
fülle sie je mit stark verdünnter (z.B. Gouache-) Farbe,
decke den Boden 
(am besten draussen bei schönem Frühlingswetter) 
grosszügig ab,
lege ein festes Papier hin,
los sprühen (lassen)
und fleissig für Papier-Nachschub sorgen, 
bevor sich zu grosse Seen bilden,
in denen sich die Farben 
bis zur Unkenntlichkeit vermischen ...
*
Mit der Distanz des Sprühkopfes zum Papier 
lässt sich selbstverständlich bestens experimentieren
*
Ausserdem muss es ja nicht nur Papier sein, 
du kannst natürlich auch Ostereier, 
Gipshasen oder was-weiss-ich besprühen
*
Viel Spass!!!!
Auch wenn die Idee weder neu noch von mir ist,
schicke ich sie dennoch zur Inspiration
zu den Spiel- + Bastelideen von SchaereSteiPapier
Herzliche Grüsse,
Dana Craft