Freitag, 13. Dezember 2013

Zaubersäckli BewohnerIn neu aufgelegt

Bisher habe ich die BewohnerInnen 
für die Zaubersäckli
mit sehr aufwändiger,
gehäkelter oder gestickter Frisur
*
Weil ich mit dieser Technik 
jeweils gleichviel oder sogar mehr Zeit
für die Herstellung eines Püppchens aufwende 
wie um ein Zaubersäckli selber zu stricken,
habe ich chronisch trotz Nachtschicht vorher
zuwenig BewohnerInnen samt Frisur
an den Märkten dabei
(zwar gestrickt, aber nicht gehäkelt-frisiert...
stricken geht mir eben viel einfacher, 
entspannter von der Hand, als häkeln)
Meine ♥Freundin hat mir im Sommer 
von einem Püppchen erzählt, 
das in einer Streichholzschachtel wohnte, 
als sie ein Kind war 
Ihr Püppchen konnte wirklich schlafen...
Also habe ich hervorgekramt:
Rundstricknadel (für die magic loop Technik)
Garnrest
Stopfnadel
Holzperle (die von einer alten Massagematte 
für den Autositz haben eine nette, ovale Form)
Schere
wasserfester, brauner Stift
Füllmaterial (Wollvlies oder Polyfill)
eine halbe Stunde im Sonnenschein
Angefangen habe ich gleich wie 
bei meiner "alten" Version
*
KÖRPER
Anschlag: 4 Maschen, etwas längerer Faden stehen lassen
1. Runde: Nach jeder Masche eine aufnehmen 
(insgesamt 8 Maschen)
2. Runde: Stricken
3. Runde: Nach jeder Masche eine aufnehmen 
(16 Maschen)
4. Runde: Stricken
5. Runde: Jeweils 4 stricken, 1 aufnehmen 
(20 Maschen)
6.-11. Runde: Stricken
12. Runde: Jeweils 2 zusammenstricken, 
1 stricken, 2 zusammenstricken 
(12 Maschen)
13. Runde: Jeweils 2 zusammenstricken 
(6 Maschen)
KOPF
14. Runde: Nach jeder Masche eine aufnehmen 
(12 Maschen)
15. Runde: Die Arbeit in der linken Hand umdrehen, 
ohne loszulassen, links stricken
16. Runde:  In der linken Hand umdrehen, 
rechts stricken
17. Runde: In der linken Hand umdrehen, 
links stricken
18. Runde: In der linken Hand umdrehen, 
rechts stricken
19. Runde: Die Lücke schliessen 
(einfach rechts weiterstricken)
20. Runde: Jeweils 2 zusammenstricken 
(6 Maschen)
Den Faden durch alle 6 Maschen ziehen, 
nicht zu kurz abschneiden
*
(Für einen Zipfelmützen-Eindruck 
kannst du noch eine Runde lang jeweils 2 zusammenstricken
und den Faden durch 3 Maschen ziehen)
Durch die Kopföffnung den Körper 
mit Wollvlies oder Polyfill füllen
*
Die Holzperle mit dem wasserfesten Stift bemalen: 
Auf einer Seite mit einem schlafenden 
und auf der anderen Seite mit einem wachen Gesicht
*
Holzperle in die Öffnung einpassen
Den Anfangs-Faden vernähen, 
dabei ein paar Mal durch die Perle nähen, 
sie damit oben und unten befestigen
(weil sie sonst für Kleinkinder 
gefährlich werden könnte, logisch)
Den Schluss-Faden ebenfalls vernähen,
damit wieder die Perle befestigen,
die schmalste Stelle am Hals ringsum auffädeln
und zusammenziehen,
damit eine schöne Sand-Uhr-Form entsteht
Und die Bewohnerin blinzelt 
schon in die Sonne
Mit dem Daumen am Köpfchen drehen ...
... und jetzt aber pssssst! Es schläft! 
Und träumt grad was Schönes!

Natürlich kannst du
dir die Ab- und Zunehmerei sparen 
auch einfach einen Schlauch mit 
gleichbleibender Maschenzahl 
(z.B. 16 Maschen) 
samt Gesichtsöffnung stricken,
beim Hals zusammenziehen, 
Perle ein- und Fäden vernähen, 
und finito
*
Das wäre dann ein noch einfacheres Püppchen
Ich mag aber die Vorstellung,
dass ein liebevoll eingepacktes 
Puck-Baby in meinem Zaubersäckli liegt
Mit dem drehbaren Kopf erhöht sich der Spielwert,
finde ich
*
Moment mal, 
eigentlich müsste das Püppchen doch 
noch ein Gspändli haben,
damit es leichter einschlafen kann
- ein Teddybär oder sowas...
Mal sehen, 
ob ich den hier von meinem allerersten Zaubersäckli,
(nach der Anleitung vom Tüftelchen
deren Blog aber inzwischen nur 
eingeladenen LeserInnen zur Verfügung steht)
das in meinem Strickbeutel wohnt,
nochmal hinbekomme:
Von Hand aus einem Microfaserlappen genäht
und mit wasserfestem Stift bemalt
Vielleicht habe ich ja zukünftig 
zwar genügend BewohnerInnen am Markt dabei, 
dafür aber chronisch zu wenig Teddybärchen
Tja, mich selber und meine chaotische Art 
nehme ich ja auch immer und überallhin mit
☺☺☺
Wie auch immer,
ich wünsche dir viel Spass beim Nachstricken,
Ausprobieren und Spielen
und einen schönes drittes Adventswochenende
Herzlich, Dana Craft



***

TUTORIAL FOR INTERNATIONAL READERS:
tiny figurine for "the magic (sleeping)bag"
(the tutorial of "the magic (sleeping) bag"
 is not my own, please contact hella)
knit with the magic loop technique

body:
cast on 4 
(leave a longer thread at the beginning)
round 1: increase = 8
round 2: knit
round 3: increase = 16
round 4: knit
round 5: knit 4, increase 1, repeat = 20
round 6 - round 11: knit
round 12: knit 2 together, knit 1, knit 2 together, repeat = 12
round 13: knit 2 together, repeat = 6
head:
round 14: increase = 12
round 15: turn knitwork in left hand, purl
round 16: turn knitwork in left hand, knit
round 17: turn knitwork in left hand, purl
round 18: turn knitwork in left hand, knit
round 19: close the gap, knit (just continue)
round 20: knit 2 together, repeat = 6
*
leave a longer thread at the end 
and pull it through the remaining stitches
*
fill the body with polyfill 
through the gap for the head
*
with a permanent marker 
draw a sleeping face on one side and
and eyes wide open on the other side of the bead
*
insert the bead into the gap for the head
*
sew in the end of the bottom thread,
stitch through the bead a few times, 
securing it in place on top 
and on the bottom of the figurine
*
(caution for small children!)
*
sew in the end of the top thread,
again stitch through the bead a few times
*
stitch around the neck of the doll, 
pull the thread tight to mark a propper neckline 
and sew in the rest of the thread
*
twist the head with your thumb,
to turn the sleepy face upfront
when the figurine is supposed to sleep,
or turn the face with the open eyes upfront,
when the figurine is up to play with you again

Kommentare:

  1. Die sind auch mega härzig und laden zum "hämpfelen" ein. Jetzt musst du nur noch passendes rot-weisses Garn finden, damits Pünktli gibt ;-) und die Bäbis sind perfekt!
    Wünsch dir und deinen Lieben auch ein gäbiges und erholsames Adventswochenende
    Grüessli Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dana,
    das sind oberentzückende kleine Zauberwesen ;o)! Ein wundervolles Wochenende und die allerliebsten Grüße,Petra

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺