Samstag, 15. Dezember 2012

Zaubersäckli BewohnerInnen

Am Anfang waren die ZAUBERSÄCKLI
Grossartige, leicht verständliche Anleitungen dafür erhältst du hier oder hier

Dann kamen die 
 GEFILZTEN ZAUBERSÄCKLI BEWOHNERiNNEN

Pro BewohnerIn zwei kleine Kugeln filzen,
eine in irgend einer Farbe, eine in Hautfarbe 
Der Kugel in "irgend einer Farbe" falls nötig die vorstehenden Haare kürzen, 
damit sie später nicht durch die "Kleidungsfarbe" durchsticht
Die beiden Kugeln wie auf dem Bild links zu sehen
mit der Kleidungsfarbe umwickeln,
die Fasern mit der Filznadel ein bisschen fixieren
Nach Belieben eine Schürze und ein Kopftuch für eine Matrioschka,
oder eine Zipfelmütze für ein Zwergli vorbereiten
(diese hier sehen zwar ein bisschen aus wie Teletu*bies)
dann ab ins Schaumbad und nass filzen
Gesicht mit der Nadel ins trockene Püppchen vorstechen,
Gesichtszüge sticken oder mit wasserfestem Stift aufmalen

Inspiriert durch dieses zauberhafte Amigurumi Schätzchen hier
und weil ich die BewohnerInnen für die Zaubersäckli
 auch unterwegs (z.B. im öffentlichen Verkehr) herstellen wollte,
kamen die   
GESTRICKTEN ZAUBERSÄCKLI BEWOHNERiNNEN

glatt rechts gestrickt mit der Magic Loop Technik (Anleitung in deutsch) oder mit einem Nadelspiel mit 5 Nadeln (bitte dafür entsprechend die Maschen auf 4 Nadeln verteilen statt auf 2)
Das brauchst du dazu:
Etwa 30 - 40 Minuten Zeit,
buntes Restengarn,
hautfarbenes Garn,
Rundstricknadel,
Füllwolle
(auf dem Bild ist synthetisches Material,
Schurwolle geht aber auch sehr gut),
Holzperlen
(z.B. von einem Massage-Autositz aus dem Second Hand,
die sind leicht oval geformt),
Stopfnadel

Körper:
Anschlag 4 Maschen mit buntem Restengarn
Den Restfaden verknoten,
(evtl. in die Mitte des Körpers ziehen,
dann brauchst du ihn später nicht zu vernähen)
1. nach jeder Masche eine aufnehmen (8 Maschen)
2. stricken
3. nach jeder Masche eine aufnehmen (16 Maschen)
4. stricken
5. jeweils 4 stricken, 1 aufnehmen (20 Maschen)
6. - 11. stricken
12. jeweils 2 zusammenstricken, 1 stricken, 2 zusammenstricken (12 Maschen)
13. jeweils 2 zusammenstricken (6 Maschen)
Für besseren Stand des Püppchens kann evtl.
ein kleiner flacher Stein, ein Granulat- oder ein Sandsäcklein
zuunterst eingesetzt werden
Körper stopfen mit Füllwatte, die Maschen bleiben dabei auf den Nadeln
Vom "Körpergarn" ein Stück stehen lassen,
abschneiden

Kopf:
Zu hautfarbenem Garn wechseln,
beide Garne miteinander eng verknüpfen
14. nach jeder Masche eine aufnehmen (12 Maschen)
15. jeweils 3 stricken, eine aufnehmen (16 Maschen)
16. - 19. stricken
Jetzt Holzperle in den Kopf schieben,
vor dem Abnehmen
(Der Kopf kann aber auch ohne Perle
mit Wolle oder Füllwatte gestopft werden)
20. jeweils 2 stricken, 2 zusammenstricken (12)
21. jeweils 2 zusammenstricken (6)
Faden durch alle Maschen ziehen und zusammenziehen,
vernähen

Den Restfaden vom Körper durch die Maschen am Hals fädeln, 
zusammenziehen,
dabei evtl, die Holzperle richtig positionieren,
vernähen
evtl. Anschlagsfaden noch vernähen

Haare
Nach Belieben mit Mohairgarn oder ähnlich Flauschigem
aufsticken oder einhäkeln 
und frisieren


Variante: Kopf mit Zipfelmütze:
gleich stricken wie Kopf bis zur 19. Runde
Holzperle in den Kopf schieben
Zu buntem Garn nach Belieben wechseln
20. stricken (16 Maschen)
21. jeweils 2 stricken, 2 zusammenstricken (12 Maschen)
22. stricken
23. jeweils 1 stricken, 2 zusammenstricken (8 Maschen)
24. stricken
25. jeweils 2 zusammenstricken (4 Maschen)
26. jeweils 2 zusammenstricken (2 Maschen)
Faden durch die Maschen ziehen und vernähen

Gesicht:
Mit Garn sticken,
mit wasserfestem Stift aufmalen
oder blank lassen

Arme:
Kannst du selbstverständlich einbauen,
mir gefiel die Vorstellung,
ein Puckbaby im Zaubersäckli liegen zu haben
und habe die Arme "im Körper integriert"

Viel Vergnügen beim Ausprobieren

Über ein Foto von deiner BewohnerIn
und über eine Verlinkung
würde ich mich sehr freuen!
*
Und noch was: 
- Die ersten Filz-Handgriffe habe ich vor 9 Jahren von der Praktikantin (!) 
in der KiTa, in der ich arbeite, "gelernt",
alles andre ist vor mich hin gewurschtelt 
und nicht vergleichbar mit den Werken von 
einigen hochbegabten Filzprofis im Blogland
- Häkeln macht mir leider trotz vielen Versuchen 
überhaupt gar keinen Spass, 
darum ist sleeping sarah nie unter meiner Häkelnadel entstanden
- Stricken macht mir grossen Spass, 
eine Strickanleitung habe ich aber noch nie gemacht,
bitte verzeiht mir also allfällige Anfängerinnen-Stümpereien

Herzliche Grüsse, Dana

Kommentare:

  1. Jösses...das isch jo härzallerliebscht!!!So härzig!Bi ganz begeisteret!Vo wäge nid Filzprofi...es chönnt nid schöner si!
    Härzlechi Grüess Daniela

    AntwortenLöschen
  2. super schön ... Hut ab, vor sooo viel Arbeit!

    AntwortenLöschen
  3. OOOhhhhh sind die schöööön! und total süß!!!! Und die vielen Farben *schwärm*

    Vielen Dank für die wirklich tolle Erklärung, die muss ich ausprobieren :)

    Grüße aus Stuttgart und einen guten Start in die Woche! :)

    AntwortenLöschen

  4. ♥ oh jööööö,
    wie süess di si,
    und denn nu mit so re
    tolle Aleitig,
    du bisch ja genial!
    danke viel mal!
    gglg Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dana,
    was für eine liebevolle Anleitung, damit hast du bestimmt ganz viel Freude verbreitet!Herzlichen Dank und ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  6. Mein Zaubersäckli ist nicht so schön geworden :-(.
    Bei mir hat es keinen richtigen Boden, bzw. ist es zu flach um eine Puppe hinein zulegen. Wahrscheinlich habe ich zu schnell die Maschen abgenommen.
    Ich bewundere derweil ein wenig deine...

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Dana, ich bewundere Deine Arbeit unglaublich so klein und fein und süss! Sowas schönes würde ich nicht machen können! Dann noch die Anleitung dazu - Wow! Schicke Dir liebe Grüsse und herzlich willkommen auf meinem Blog und vielen Dank für's folgen - das freut mich sehr... Judith

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Dana,

    die sind so zum Knutschen. Aber was für ein Fummelkram...

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dana
    Die sind ja aller-allerliebst. Und sogar mit Anleitung. Vielen Dank dafür.
    Nun wünsch ich dir und deinen Lieben ein wundervolle Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes neues Jahr.
    Ganz liebi Grüessli
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Dana,

    Die sind ja wirklich einfach nur mega süß! Ich kann leider weder häkeln noch stricken, und auch nicht gerade gut Filzen :) aber trotzdem, tolle Anleitung :)

    Lg
    Pinky

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe deinen Blog entdeckt gerade als du deine Zaubersäckchen Galerie präsentiert hast. Inzwischen habe ich dank deinen Hinweisen auch die Anleitung dazu erhalten und jetzt hat es mich gepackt - das Zaubersäckchen-herstell-Fieber. Bin jetzt schon beim sechsten und kann nicht mehr aufhören.
    Herzliche Grüsse
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Dana,
    jetzt hab ich endlich ein Püppchen nach deiner Anleitung gestrickt: total süß, wie ein Blattkind.
    Leider komm ich mit den Haaren nicht klar.
    Ich hab dünne Mohairwolle und würd gern solch eine Wuschelfrisur wie auf deinem letzten Foto beim mittleren Püppchen machen...
    Kannst du mir weiterhelfen?
    Herzliebe Grüße
    tüftelchen

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺