Freitag, 11. November 2011

Verliebt in Tetraeder...



Weil ich kaum genug von den kleinen Triangel-Täschli kriegen kann, könnte doch dieses Virus ansteckend sein, darum hier eine kleine Anleitung:

Du brauchst:
- ein Stück Plane (oder sonst ein Stoffstück, das nicht ausfranst oder ein Stoffstück plus Versäuberungszugabe) mit doppelt so viel Breite wie Höhe - z.B. 8 x 16 cm
- einen halbierten Reissverschluss samt Schlitten, mindestens 3 cm länger als die Breite deines Gewebes - z.B. 19 cm
- Karabinerhaken mit Öse und stabile Schlaufe
- doppelseitiges Klebband
- Feuerzeug
- evtl. Label und Webbänder
- evtl. Applikation(en)

Hier siehst du die "Faltlinien" auf der Schnittmusterschablone (bitte denk dir die horizontale Mittellinie weg, die brauchte ich nur zum konstruieren - ignoriere bitte auch den dunklen Aufdruck, ich benutze oft Verpackungsabfälle zum Herstellen von Schablonen). Falls du ein Motiv applizieren möchtest, platziere es nahe der Mitte, rechts und links der senkrechten Mittellinie.


Den Reissverschluss nähst du knappkantig an eine Breitseite des Stoffstücks.






Die Mitte der anderen Breitseite markieren, gleich bei der Mitte die stabile Schlaufe (ich habe ein Stück Plane 1 x 4 cm benutzt) samt dem Karabinerhaken mit doppelseitigem Klebeband fixieren.
Falls du möchtest, kannst du andere Webbänder dort fixieren.







Die Breitseite links auf links falten und knappkantig absteppen (Planenstücke mit so kleinen Massen wende ich nicht, die Nähte sind also aussen und sichtbar - wenn du mit Wachstuch oder Stoff arbeitest: nähe rechts auf rechts zusammen).









Den Trick mit dem leichteren Einfädeln des Reissverschluss-Schlittens hat mir die sehr nette Inhaberin des Brienzer Nähwarenladens verraten: Ein paar Zähne auf einer Seite des Reissverschlusses herausschneiden, das Gefranse beidseitig mit einem Feuerzeug vorsichtig abbrennen ...









... und den Schlitten einfädeln.










Hupps, Kanten verschoben! So nicht, also nochmals raus mit dem Schlitten...










... beim zweiten Versuch passt's. Schliesse nun den Reissverschluss.















Sichere den geschlossenen Reissverschluss mit ein paar Querstichen.









Kürze den Reissverschluss-Rand auf etwa 1 cm und brenne wieder die Fransen ab.









Lege nun die Bändernaht und die Reissverschlussnaht mittig aufeinander, falte dabei den Reissverschlussrest nach innen und nähe diese neue Kante zusammen.
♥Feeeeeerrrrtig!♥
Nun fleissig füllen mit Schnuller, Kopfhörer, Tampons oder anderen kleinen Kostbarkeiten ☺

Weitere Beispiele zeige ich gern bei besseren Licht-+Wetterbedingungen.


Aber nicht nur wegen dem trüben Wetter hatten die Tetraeder heut keinen Fototermin. Vor lauter Feiern hatten wir nämlich kaum Zeit für Fotos☺.
Diesem Menüwunsch der jüngeren Jubilarin habe ich gern entsprochen (auf dem Bild ist's nicht so gut sichtbar, aber die Knöpfli sind türkisblau, Lebensmittelfarbe - sie schmeckten aber besser, als sie aussahen)





Den sehr leckeren Kuchen hat meine Mama für uns gebacken. Die 9 roten Kerzen stehen für unsere Pippi-Tochter, die 2 weissen Kerzen für mich (die 4 Zehner haben wir mal verschwiegen ☺)
Ein schöner Tag war's ☺

Herzliche Grüsse, Dana

Kommentare:

  1. mmmmh der sieht ja lecker aus...und die kleinen taschen sind super, die liebe ich für unterwegs, da kommen die hundegutzi rein!!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Was Frau mit Farben alles kochen kann!!! Nachträglicher Euch Beiden herzlichen Glückwunsch. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dana,
    das ist aber lieb´voon dir, was für eine tolle Anleitung!Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!Viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe eine ganze Stunde gebraucht, diese dreieckige Dingsda in Papier um zu setzen, im Nachhinein fast unverständlich, danke für die Anleitung,liebste Daniela, liebgruss beby

    AntwortenLöschen
  5. Das ist nicht ein "tetraeder" sondern ein Kunstwerk!! Wahnsinn, es sieht großartig aus!!!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺