Dienstag, 25. Januar 2011

Sonne im Herzen


Die Bilder sind zwar von gestern, heute ist es auch hier etwas trüb und verhängt. Aber es ist der Beweis, dass tatsächlich der Niesen, der am Thunersee wohnt, aus unserem Küchenfenster in Richtung Südwest zu sehen ist (das kleine Dreieck ganz links, neben der dunklen Kante von der Axalp). Der Ballenberg (der Hügel hinter den Häusern) verdeckt die Sicht über den Brienzersee nach Interlaken, welche ja noch zwischen dem Niesen und hier liegen.
Dafür ist das Brienzer Rothorn schön nah, das ist der höchste Gipfel hinter der Weide vom Nachbarhaus (jaaaaaa, die Weide hat tatsächlich schon Kätzchen dran!).
Die Klasse unserer älteren Tochter hat vom Samichlaus (Nikolaus) Füllfederhalter bekommen. Gestern bei den Hausaufgaben, einer Schreibübung, hat sie nach einem Löschblatt gefragt. Ich habe ihr mein "hochmodernes Löschsystem" hervorgekramt. Es hat meinem Urgrossvater, also ihrem Ur-Urgrossvater gehört. Ob er es selber geschnitzt hat, weiss ich leider nicht. Die Tintenfässlein der "Schreibstation" sind leider nicht erhalten, aber die Deckel, Federhalter und einige Federn sind noch vorhanden. Ich habe schon Ewigkeiten nicht mehr Schönschreiben geübt, in meiner Jugend habe ich die Federn oft zum Briefeschreiben benutzt. Aber so richtig kalligraphieren kann ich leider nicht.

Alt und Neu vereint.
(Da fällt mir ein: Ein Tintenlümpli wollte ich auch schon seit Ewigkeiten für sie machen... - vielleicht mach ich's gleich mit meiner Grossen zusammen, sie liegt heut nämlich mit Fieber zu Hause...)
Und dann sind da noch Sachen, die dieser Tage fertig geworden sind. Ein bisschen Farbe braucht der Mensch!

Herzliche Grüsse und tragt die Sonne im Herzen
Dana

Nachtrag:

Tintenlümpli ist fertig und Tochterkind schläft sich gesünder :-)
Und erst noch topmodern mit Microfaser...

Kommentare:

  1. ...was für wundervolles Löschsystem, liebe Dana!Wir haben hier auch Feder und Tinte im Haus ;o)!Einen sonnigen Tag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Was für einen schönen Ausblick ihr habt... Ich muß gestehen, das ich den Berg noch nicht mal kannte - tja hier in dem Norden kennt man halt die Berge nur von den Wanderurlauben oder vielleicht mal vom Skiurlaub... Dafür gibt es natürlich das Meer und den Wind...
    Was für ein tolles Schreibset Du da hast - und dann noch aus der eigenen Familie. Was da wohl alles mit geschrieben wurde - Tagebucheinträge - Liebesbriefe - manchmal wünschte ich, es würden die Geschichten aus den Dingen sprudeln.
    Liebe Grüße und danke für die bunten Bilder.
    Gute Besserung an Deine Fieber-Maus. Hoffentlich geht es ihr bald besser!
    Tinki

    AntwortenLöschen
  3. Wow Daniela, was für einen genial schönen Ausblick du hast. Und jetzt muss ich grad lachen, haben wir doch im letzten Jahr, als wir vom Brünig her nach Thun fuhren gewerweist, ob das jetzt wirklich der Niesen ist oder nicht, eben die "Pyramide". Die Meinungen waren seeeehr geteilt - sprich Männer = Nein - Frauen = Ja :-)
    Heb en guete Tag.
    Liäbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Liebes, das Wetter mit dem Ausblick macht mich gerade neidisch und ich kann mir bildlich vorstellen, wie du den hochmodernen Urgrossvater hervorgezaubert hast.... grüsse mir Lucinda, hab Post erhalten, ich schenke ihr das Muster, mlg beby

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺