Dienstag, 6. Juli 2010

Prototypen

Für ein Baby-Geschenk habe ich das doppelte Mini-Windrad ausprobiert. Es sollte durch die Klammer am Kinderwagen, an der Wiege, am Autositz oder wo auch immer befestigt werden können und sich natürlich im Fahrtwind drehen. Und selbstverständlich sollten keine gefährlichen Materialien dran sein, falls das Baby es mit dem Mund untersucht. Mit dem Leim für die Holzperlen experimentiere ich also noch; die dürfen sich ja weder lösen, noch soll der Leim selber schädliche Inhaltstoffe haben...
Die I-Phone - Tasche wurde von meinem Bruderherz "bestellt". Allerdings wollte er Flammen, und ich habe keine Ahnung, warum ich die Wellenschablone hervorgeholt und mit liebevoller Hingabe Wellen appliziert habe... Vielleicht weil er morgen auf eine Insel zum Tauchen fliegt?Bemerkt habe ich meinen Irrtum übrigens erst, als ich nach der Näh-Nachtschicht zufrieden im Bett lag...
Zwei meiner Brüder züchten Reptilien (http://www.underground-reptiles.com/), darum habe ich auf der Zunge, die dem I-Phone wieder aus der mit Microfaser gefütterten Tasche hilft, eine Pythonzunge samt Augen aufgenäht.

Solche Handy - Taschen werde ich ganz bestimmt noch mehr nähen und auf meiner Homepage anbieten. (Warum ich nicht früher auf die Idee gekommen bin? Weil ich mir nicht viel aus Handies mache und selber ganz bestimmt kein I-Phone habe... )
Manchmal verstehe ich meine Faszination für das Blachenmaterial selber nicht. Eigentlich mag ich eher natürliche Materialien. Die Farben ziehen mich an, das ist sicher. Und die wetterfesten Qualitäten fordern mich heraus, Dinge für draussen zu kreieren, Dinge, die mit dem Wind spielen und nach mehreren Jahren noch immer dieselbe Farbintensität zeigen.
Und das derbe, grobe Material reizt mich seltsamerweise immer wieder, es zu feinen, kleinen Dingen zu verarbeiten...

Zum Beispiel zu Ohrringen :-)
Schmuck werde ich wohl auch noch mehr machen und via Homepage anbieten.
Irgendwie, irgendwo, irgendwann...

Ich geh mich nun mal hinlegen...
Nicht aufs Cordura - Kissen, das ich für meinen Liebsten zum Geburtstag genäht habe. 1,5 x 2 Meter, auf Gras im Sommer, oder auf Schnee im Winter. Schliesslich ist er auch schon auf einem alten Duschvorhang den Hang hinterm Haus runtergerutscht, nächsten Winter wird er wohl auf dem Kissen rutschen :-)
Gute Nacht :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺