Freitag, 8. Februar 2013

Verstrickt!

Letzthin erwähnte meine Mam beiläufig,
dass sie etwas häkeln wollte und keine Häkelnadeln gefunden habe 
Sehr seltsam! 
aber kein Wunder, 
leben ihre Häkel(- und Rundstrick-)nadeln
doch seit Jahrzehnten bei mir...!
Mam konnte jahrelang nicht mehr handarbeiten 
und die einzige Tochter hat sich ihre Nadeln 
unter die Nägel gerissen
pfuiuiuiuiui!
So, Abhilfe ist unterwegs zu Mam
Ich freue mich sehr für sie, 
dass sie wieder freudig strickt und (bald) häkelt!
☺ 
Verpackung für ein paar Ries Stricknadeln, Rundstricknadeln, 
Häkelnadeln, Stopfnadeln, Maschenmarkierer, 
Schere, Nadelmass etc.
Mam hat früher selber solch wundervolle Spitzendeckchen gestrickt
- über diese bin ich mal im Brockenhaus gestolpert,
(angeboten für absolut beschämende .-50 Rappen das Stück!)
- ich brachte es nicht übers Herz, sie dort zu lassen
und nun haben sie ihre Bestimmung gefunden
Rucksacknylon von hier
Webbänder und Etiketten von hier, hier und hier
Tüpfliband von hier
Spitze von hier
Material für Maschenmarkierer von hier
Schnitt drauflosgewurschtelt
Herzliche Grüsse, Dana


(die dann mal wieder den hungrigen Specht verjagen geht, 
der uns immer wieder am Haus hämmert
- unter den Holzschindeln überwintern offenbar seine Leckerbissen)

Kommentare:

  1. So schöne Schindeln aus Holz hat euer Haus? Toll!

    Bei uns picken die Spechte die Bienen-Kisten auf, um an die süßen Leckereien im Inneren ranzukommen. Zum Glück bisher nur die Kästen aus Styropor. Meine sind ja aus Holz. Da gehen sie (noch) nicht dran. Die Styropor-Kästen werden aber inzwischen auch gerne von Waschbären aufgepult. Was es bei uns doch für possierliche Tierchen gibt, gell? :-)

    Viele Grüße und schönes Wochenende
    wünscht dir Raphaela

    AntwortenLöschen
  2. hi dana
    schöni idee vo dir, dire mam so öppis cools ds schänke. i sött miner hundert nadle u häggli öppe o eis so versorge, wüll i finde doch nie die richtige wen i sie bruche.
    ja du dä spächt isch aber scho henne flissig gsi.

    fröhlechi grüess übere see
    ursula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dana,
    bin gerade ganz gerührt ;o), das "Nadelzuhause" ist so,so unendlich liebevoll,deine Mama wird sich sehr freuen ;o)!Oha, Herr Specht am Dach ?Da drücke ich mal die Daumen, dass er sich in Zukunft seine Leckerbissen woanders sucht ;o)!Viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Häckel-und Stricknadeln war vor zig Jahren bei mir genauso:-)
    Heute habe ich schon lange meine eigenen und vom Grosi von meinem Mann habe ich sogar noch eine Häckelnädel aus Elfenbein die ist noch von ihrem Grosi...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺