Sonntag, 20. Januar 2019

Werkzimmer umgestaltet

Unser "Gartenbett" musste aus seinem Winterquartier entfernt werden, weil mein Liebster in jenem Kellerraum seine Schuhmacherwerkstatt einrichtet. Darum ist es nun neu in meinem Werkzimmer für Gäste bereit. Das alte Bücherregal habe ich zerlegt, die längsten Bretter sind nun geweisselt an die Wand geschraubt, die Bücher einheitlich verpackt. 
Zum Vergleich das Vorher-Bild nach unserem Einzug letztes Jahr.
Mein liebes Singerlein darf übrigens bald in die Schuhmacherei umziehen.
Die runden Sessel haben anderswo ein Plätzchen gefunden.
*
Mein Bedürfnis nach Weiss ist ungebremst. Schon etwas eigenartig, dass ich so viel Weiss brauche, um etwas Buntes kreieren zu können. (So ganz anders als sie). Aber nach all den vielen Jahren getäfelte Wände und Decken, noch dazu sehr niedrige Decken, nicht verwunderlich. 
Für die eineN mag dies steril aussehen, für mich beruhigend. Dabei habe ich mich doch noch vor ein paar Jahren über den Shabby Chic Trend lustig gemacht. Und inzwischen sind so einige Möbelstücke nicht vor meinem Pinsel und weisser Farbe sicher. Naja, nicht weil es (inzwischen nicht mehr so) trendy ist, sondern weil es mich herunterfährt und aus dem Vollen schöpfen lässt.
In dem Sinne wünsche ich Dir eine schöne Mondinnenfinsternis-Nacht.
Herzlich, Dana Craft

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺