Montag, 3. Juni 2013

Das war der Koffermarkt Interlaken

Juhuuuu, war das ein schöner Tag gestern! 
Aber der Reihe nach:
Weil ich meine Teilnahme am 
Open-Air Koffermarkt Hünegg abgesagt hatte,
da mein Koffer bei dem heftigen Dauerregen 
schon beim Transport nass geworden wäre,
konnte ich 60 m neben dem Haus dieses Spektakel erleben: 
"Unser" Bach war zum ersten Mal in den 6 Jahren, 
seit wir hier wohnen,
*sichtbar* und auffallend gut hörbar!
Das Bachbett ist hier eigentlich komplett überwachsen, 
der Bach fliesst an dieser Strecke immer unterirdisch,
Bei früheren Unwettern hat er sich bisher tiefer 
in den Boden gegraben
und nur ein leises Gluckern liess den Bach erahnen ...
(Was hier so harmlos aussieht,
hat anderswo katastrophale Ausmasse angenommen,
das ist mir bewusst ...)
Bei dem Wetter musste ich doch die Gelegenheit nutzen
und meinen Lieblings-Lederer von seinen Werken 
auf dem (überdachten) Gartentisch wegholen
(Die Messer im Vordergrund haben 2 
meiner Brüder geschmiedet) ...
... damit er mir das hier bauen konnte.
Am Wettinger Koffermarkt waren 
die Regenbogen - Windräder 
schon kurz nach Türöffnung ausverkauft,
darum wollte ich für Interlaken gerüstet sein...
(Übrigens habe ich alle 8 wieder heimgenommen
Koffermarkt ist eben nicht berechenbar)
☺ 
Eigentlich wollte ich kleine Mitbringsel 
für liebe, bekannte Koffermarkt-FahrerInnen basteln,
doch im Dorflädeli gab es weder kleine Schoggiherzli, 
noch einzeln verpackte Traubenzucker, 
also bastelte ich mit den schönen, 
neuen Papierchen 
(zum Glück kennt mein Liebster 
nicht alle meine geheimen Material-Suchtmittel 
und deren Aufbewahrungsorte)
☺ 
kleine Notfall - Sets fürs "Koffer-Volk"
(gefüllt mit Pflästerli, Zündhölzer, Reissnägel, 
Sicherheitsnadeln, Bleistift, Hustenbonbon, 
Zuckerbonbons und Konfetti für die Stimmung)  
Nun zurück zum Koffermarkt ... 
Wie immer spärlich Bilder gemacht,
ein kleiner Ausblick über den Kofferrand...
Was war ich dankbar,
dass ich im einzigen Raum einquartiert war,
nicht wie die andern etwa 90 Koffer 
draussen in der (zwar überdachten) Kälte, 
aber glücklicherweise fern vom Geruch 
von Fischknusperli ...
dafür verwöhnt von angenehmstem Duft von 
Corinas handgesiedeten Seifen 
zu meiner Rechten
und von lustiger Gesellschaft von Denise Matroshka
und von Brifo zu meiner Linken, 
in deren Sternli-Glas unglaublich viel 
und begeistert gewühlt wurde 
Publikum hatte es ebenfalls viel 
und ich machte eine Neuentdeckung:
Noch ein Täschler in unserer Region, 
dessen Werk doch dem 
meines Lieblings-Lederers zuhause 
ein bisschen ähnlich sieht, 
nicht wahr?
(Foto von schaeresteipapier)
hat den Markt wiederum grossartig 
und mit unglaublicher Ruhe organisiert 
und nebenbei noch ihren eigenen,
(Foto von schaeresteipapier)
zauberhaften Koffer präsentiert
Emmanuelle scheint des Organisierens 
aber nicht müde zu werden:
Der nächste Advents - Koffermarkt in Interlaken
am 1. Dezember 2013 ist bereits Programm!
Infos und Anmeldung bestimmt bald hier 
Ausserdem wurden gestern Hinweise 
auf einen weiteren Koffermarkt im Bernbiet
verteilt:
"Gänggelereie us em Gofer" 
am Samstag, 31. August 2013
im Garten vom BuumeHus in Oberdiessbach
Infos und Anmeldung hier
(also alle, 
die wie ich für den Koffermarkt in Winterthur 
eine Absage erhalten haben,
bekommen eine zweite Chance)
Wie nicht anders erwartet, 
spriessen die Koffermärkte hierzulande 
wie Pilzli aus dem Boden
Kein Wunder, 
das Koffermarkt-Virus
ist hochansteckend ...
(bisher bekannte Nebenwirkungen sind übrigens "nur"
ein verwahrloster Haushalt, 
eine im Chaos versinkende Nähwerkstatt,
nervöses Koffermarkt-Lampen-Fieber im Akutstadium
Na, diesen Nebenwirkungen 
kann ich ja jetzt wieder abhelfen ... )
*
In dem Sinne, 
entfieberte, glückliche Grüsse, 
Dana Craft

Kommentare:

  1. Hallo Dana,
    das sind aber viele Fotos.
    Trotz der "Nebenwirkungen" siehst du auf dem Foto aber doch ziemlich glücklich aus. Schönes Bild! Und so bunt! :-)
    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dana

    Du bist mir so ein lustiges Fräulein! Konfetti für die Stimmung! hihihihihi. Es freut mich, dass Du einen gigantisch schönen Tag hattest.

    Warst Du schon im Buume-Huus? Es hat ja jetzt wieder neue Bereiche geöffnet und ich bin gespannt, wie es aussieht.

    Fröhlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  3. Grossartig sieht das aus! Toll, wenns so ein Erfolg ist jeweils. Auch ich werde wieder hin gehen (als Gast und als Ausstellerin :-)).
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja: und die kleinen Koffermarkt-Schächteli sind ja der Hammer! So viele gute Ideen drin... die Damen sind dir sicher grad um den Hals gefallen :-))

    AntwortenLöschen
  5. grossartig, da erhalten wir einen vollumfänglichen Kofferbericht und es liest sich, als wäre man selbst dort gewesen. Die Nebenwirkungen lassen sich leicht wieder ausbügeln, da bin ich mir sicher liebe Daniela. Nun wünsche ich dir eine sonnige, bunte , fröhliche Woche, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dana

    Das Koffermarkt Fieber und deren Nebenwirkungen kenne ich nur zu gut ;O))))

    Deine Mitbringsel sind einfach umwerfend vor allem die Stimmungsmacher, grins...

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dana,

    ich lese immer gerne von den Koffermärkten und hoffe, dass du ordentlich verkaufen konntest. Auch wenn dieses Mal die Windräder nicht gefragt waren.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Dana,

    danke für den Koffermarkt-Bericht :-) Ich war schon ganz gespannt darauf. Und danke für den Tipp für den Koffermarkt in Oberdiessbach, ich habe mich gerade angemeldet. Wenn ich mit dickem Bauch einen Koffermarkt-Stand betreuen kann, wird das wohl auch mit einem Bébé gehen :-)

    E liebe Gruess
    Roxi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Dana,
    was für ein wundervoller Markt!Deine kleinen Päckchen haben mich auch total begeistert, so eine liebe Idee!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dana,
    herzlichen Dank für deinen ausführlichen Bericht.
    Die Schachteli sind wieder einmal eine originelle Dana-Idee. Super!
    Ich war am Samstagvormittag noch im Pavillon Hünegg. Es hat so was von gschiffet, die Ausstellerinnen taten mir echt leid! Ich habe aber sehr schöne Werke bewundert.
    Tja, das war nur ein kleiner Einblick meinerseits, ich will aber noch mehr sehen :).
    Liebe Grüessli Simone

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺