Samstag, 29. September 2012

Rezept Haslikuchen

Da quasi jede Haushaltung im Haslital das traditionelle Rezept des Haslikuchens interfamiliär weitergibt, 
halte ich mich meistens an dieses hier, 
aus "Am Familie Tisch", Sammlung alter Kochrezepte von Ernst O. Loosli:

150 g gerieben Nüsse
150 g gehackte Nüsse
200 g Zucker
1 Kaffeelöffel Zimt
1 Prise Salz
3 Eier
1 dl Rahm
1/2 dl Milch
1 Esslöffel Mehl
500 g Kuchenteig
*
Die Zutaten werden zu einem dickflüssigen Teig vermischt. 
Ein gefettetes Kuchenblech wird mit Kuchenteig belegt. 
Den Teig mit einer Gabel leicht einstechen und die Masse darauf verteilen. 
Der Kuchen wird im vorgeheizten Ofen bei mittlerer Hitze braun gebacken.

***

Wenn's schnell gehen muss, 
nehme ich nach dem Familienrezept der Nachbarin einer Freundin:
300 g gemahlene Nüsse
300 g Rohzucker (mag ich lieber als Raffineriezucker)
1 Ei
Flüssigkeit nach Bedarf und nach Vorrat (Milch, Rahm, Kaffeerahm z.B.)
*
Alles gut vermischen und auf dem Kuchenteig (Blätterteig geht auch) verteilen.
Bei 180 Grad Celsius ca. 30 Minuten backen.
Nach dem Auskühlen Schablone vom Hasli-Adler
 (z.B. vom Wappen von hier
ausdrucken, ausschneiden und auf den Kuchen legen. 
Mit gesiebtem Puderzucker bestäuben. 
Schablone vorsichtig entfernen 
(nicht so wie ich auf dem Bild, die Krallen des Adlers sind verwackelt)
und geniessen!
Herzliche Grüsse, Dana

Kommentare:


  1. :-) geniala Chueche!!!!!

    hihi... vo da isch dr Heimatort vo mim Maa :-)

    ob die ächt o so en Chueche hei?

    äs liebs Grüessli
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dana,
    der Kuchen sieht sowas von gut aus!Den nehme ich jetzt mal mit in meine Trääume, herzlichen Dank für das Rezept ;o)!Schlaf gut und habe die weltallerschönsten Träume,Petra

    AntwortenLöschen

Danke für Deine lieben Worte ♥ ich freu mich sehr darüber ☺